AWO family gGmbH

AWO-Disharmoniker auf Tour

Die AWO Hessen-Süd feierte 70.Geburtstag in Butzbach



Das war ein Fest! Die AWO Hessen-Süd feierte am Sonntag 70.Geburtstag und hatte zu einem großen Familienfest auf dem Gelände des AWO-Sozialzentrums in Butzbach eingeladen. Viele Vertreter der AWO Hessen, aber auch Politiker und Repräsentanten der Stadt und des Landkreises waren erschienen und lobten die soziale Arbeit der Arbeiterwohlfahrt (AWO).
Auch die AWO-Disharmoniker waren eingeladen und sorgten mit Ihren Liedern für die Unterhaltung der zahlreich erschienenen Gäste. Der AWO-Kreisverband hatte einen Bus eingesetzt, der die Disharmoniker sowie AWO-Mitglieder aus Groß-Umstadt und weiteren Kreisgemeinden nach Butzbach brachte.
Die Festrede hielt Nancy Faeser, Generalsekretärin der SPD Hessen und selbst langjähriges Mitglied der AWO. Sie erinnerte an die Anfänge der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Deutschland ab 1919. Während des ‚dritten Reiches‘ war die AWO verboten, aber nach dem 2.Weltkrieg gründeten viele Menschen gemeinsam wieder die AWO in den Ortsvereinen und Bezirken. Der Bezirk Hessen-Süd wurde 1947 gegründet, aber auch im Landkreis und in Groß-Umstadt fanden sich wieder hilfsbereite Menschen in der AWO zusammen.
Die ‚AWO-Wiese‘ wimmelte am Sonntag von Menschen. Für die Kleinen gab es unter anderem das AWO Spielmobil mit Hüpfburg, Kinderschminken und Kistenstapeln. Über den ganzen Tag gab es Leckeres vom Grill, kühle Getränke und eine ‚AWO-Bowle‘. Für Unterhaltung sorgten die AWO-Trommelgruppe aus Gießen, der AWO Chor aus DA-DI sowie „The Riwwles“ mit guter Live-Musik.
 

Bildunterschrift:
Zum großen Familienfest der AWO Hessen-Süd in Butzbach waren auch die AWO-Disharmoniker eingeladen, die mit ihren Liedern aus dem Repertoire der Friedens- und Freiheitslieder die zahlreich erschienen Gäste unterhielten. Die AWO Hessen-Süd feierte ihr 70-jähriges Jubiläum.  Foto: AWO