Skip to main content

Mühltal

Unter der Überschrift „Helfen mit Herz und Hand“ ist die AWO in Mühltal seit Jahrzehnten, in der Gemeinde, für alle Bürger da, die Hilfe und Rat benötigen. Als Hilfe verstehen wir „Hilfe zur Selbsthilfe.“ Die Fragen und Probleme welche an uns herangetragen werden, sind so vielfältig wie unser Programm.

Schon nach dem 1. Weltkrieg gab es im Ortsteil Nieder-Ramstadt die AWO bis sie 1933 durch die Nazis verboten wurde. Am 4. Oktober 1946 erfolgte die Wiedergründung durch 26 Ortsbürger, denn tätige Hilfe in sozialer Verantwortung war dringend angesagt. Und dies ist auch bis heute unser Antrieb. Fast 40 Ehrenamtler arbeiten in den nachstehenden Einrichtungen des Vereins oder geben Beratung und Hilfe im niederschwelligen Bereich. Wir blicken aber auch über den Tellerrand hinaus und engagieren uns in den Bereichen „Fairer Handel“ und „Nachhaltigkeit.“ Wir freuen uns auch über jede helfende Hand. Sprechen Sie uns einfach an!

Unsere zahlreichen Aktivitäten werden ehrenamtlich ausgeführt und nur durch Mitgliedsbeiträge und Spenden finanziert..
Hier unsere Spendenkontos:
IBAN DE45 5085 0150 0121 0006 28  BIC HELAEF1DAS
IBAN DE38 5089 0000 0079 7988 00  BIC GENODEF1VBD

Ehrung
Ehrung von W. Dieter

Ehrung für Wilhelm Dieter

Seit 50 Jahren in der AWO


Im November 2020 war schon alles vorbereitet und eine Einladung für den 4. Dezember bereits versandt, aber dann kam alles anders. Der Corona-Lockdown unterband alle Veranstaltungen. Umso mehr freuten sich jetzt AWO Vorsitzender Friedrich Wolbold und Vorstandsmitglied Volkmar Pupp dass sie nun vor wenigen Tagen Wilhelm Dieter für 50-jährige Mitgliedschaft in der Arbeiterwohlfahrt Mühltal danken und ehren konnten. Mit 86 Jahren erfreut er sich einer guten Gesundheit und sein großes Hobby ist die Pflege seines Gartens. Dort, in dieser schönen und blühenden Umgebung hatte er sich auch die Ehrung gewünscht. Nach der Überreichung der Urkunde mit der Ehrennadel und einem Präsent durch den Vorsitzenden übergab ihm Volkmar Pupp als Buchgeschenk die im letzten Jahr erschienene Ausgabe „Geschichte der Arbeiterwohlfahrt“ seit ihrer Gründung im Jahr 1919.

Nach dem offiziellen Teil saß man noch lange gemütlich zusammen, denn aus der Vergangenheit gab es viel zu erzählen. Auch das Erlebnis, dass Wilhelm Dieter durch einen Arbeitskollegen für die AWO gewonnen wurde.


Bild (AWO) von links: Volkmar Pupp, Wilhelm Dieter und Friedrich Wolbold

Vereinsaktivitäten

Seniorentreff:

Jeden 2.,3. und 4. Mittwoch im Monat um 14:30 Uhr im Bürgerzentrum

Frauengymnastik:

Jeden Donnerstag um 11:00 Uhr im Bürgerzentrum

Kegeln für Senioren:

Jeden Donnerstag um 17:00 Uhr im Löhehaus der NRD

Badefahrt für Senioren:

Jeden 1. Mittwoch im Monat in das Solethermalbad nach Bad Schönborn

Seniorenfahrten:

Sechs Tages- bzw. Halbtagesfahrten und eine Mehrtagesfahrt im Jahr

 

 

Veranstaltung Storniert

Pressemitteilung 26.11.2021


AWO-Veranstaltung abgesagt


Die für Mittwoch, den 8. Dezember 2021 vorgesehene und angekündigte Veranstaltung „Die Kerzen sind angezündet“

der Arbeiterwohlfahrt Mühltal muss leider ausfallen. Dies hat der Vorstand in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. „Die neuerliche rasante und beängstigende Entwicklung der

Corona-Pandemie lässt eine Veranstaltung dieser Größe

im Bürgerzentrum in Nieder-Ramstadt nicht zu“, so AWO-Vorsitzender Friedrich Wolbold. Die Entscheidung hierfür ist sehr schwer gefallen, da die Vorbereitungen für die Veranstaltung schon weitgehend abgeschlossen waren. Die Gesundheit der Besucher und der ehrenamtlichen Helfer hat aber unbedingten Vorrang.

Weihnachtsfeier 2021

Pressemitteilung 16.11.2021


Weihnachtsfeier der AWO Mühltal vorgesehen


Unter der Überschrift „Die Kerzen sind angezündet“ lädt der Ortsverein der

Arbeiterwohlfahrt Mühltal Mitglieder und Freunde zu seiner Veranstaltung mit langer Tradition für Mittwoch, den 8. Dezember 2021 in den Großen Saal des Bürgerhauses in Nieder-Ramstadt, Ober-Ramstädter Straße 2-4 ein. Beginn ist um 14:30 Uhr. Bedingt durch Corona ist eine Teilnahme nur für Personen mit dem Nachweis 2G (geimpft oder genesen) gestattet. Eine Maske muss beim Einlass getragen und der Impfausweis vorgelegt werden. Die Organisatoren sind bei ihren Vorbereitungen bemüht, den Besuchern mit dem Programm einen besinnlichen Nachmittag zu bereiten. Mit Achtsamkeit und Zuversicht sollte dies auch gelingen. Damit sich die Helferinnen und Helfer auf die Zahl der Besucher einstellen können, ist eine Anmeldung bei Friedrich Wolbold (Tel. 06151-147225) oder Jutta Hentze (06151-145039) erforderlich.

Pressemitteilung 12.11.2021

Hauptversammlung der AWO Mühltal

Rückblick und Berichte über zwei Jahre

Zur Jahreshauptversammlung hatte der Vorstand der Arbeiterwohlfahrt erneut seine Mitglieder in das „Restaurant Chausseehaus“ eingeladen, nachdem ein erster Termin im Dezember letzten Jahres wegen der Corona-Pandemie abgesagt werde musste.

Zu Beginn gedachten die Anwesenden der seit der letzten Versammlung verstorbenen 49 Mitglieder und Freunde der AWO. Anschließend gaben Vorsitzender Friedrich Wolbold, seine Stellvertreterin Jutta Hentze und Hauptrechner Volkmar Pupp jeweils umfangreiche Berichte über die Aktivitäten des Vereins in den Jahren 2019 und 2020. Nachdem der Verein auch in Mühltal 2019 das 100-jährige Jubiläum des Verbandes feiern konnte und das Jahr mit 133 Veranstaltungen und 2653 Besuchern erfolgreich beendete, kam 2020 durch die Corona-Pandemie das Veranstaltungsprogramm fast vollständig zum Erliegen. Das war schmerzhaft für die Besucher und die ehrenamtlichen Helfer. Mit siebzehn Arbeitsfeldern hat der Verein ein weites Angebot, das von den wöchentlichen Seniorennachmittagen über Frauengymnastik, Kegelnachmittage, Badefahrten, Halb- und Mehrtagesfahrten, Kinder- und Jugendfreizeiten sowie zahlreiche unterstützende Hilfen im sozialen Bereich geht.

Da braucht es viele helfende Hände. Zurzeit hat der Verein 245 Mitglieder und würde sich bei einem bescheidenen Monatsbeitrag von 2,50 Euro über weitere Mitglieder freuen; getreu dem Leitspruch „Die Arbeiterwohlfahrt braucht viele Menschen, weil viele Menschen die Arbeiterwohlfahrt brauchen.“ Leider haben die beiden Kegelgruppen ihre Übungsstätte verloren, sodass sie sich Ende letzten Jahres aufgelöst haben. Der Vorsitzende dankte den beiden Gruppenleitern Werner Creter und Marie-Luise Baumert für den jahrelangen Einsatz und die vorbildliche Organisation. Nach den Berichten des Hauptrechners Volkmar Pupp hatten die Revisoren das Wort. Brigitta Busch gab den Bericht und stellte den Antrag auf Entlastung des Rechners und des Vorstands. Dieser wurde einstimmig angenommen.

Der anwesende AWO-Kreisvorsitzende Horst Baier überbrachte die Grüße des Kreisverbandes und fand lobende Worte über die Arbeit des Ortsvereins. Gleichzeitig bekräftigte er den Wunsch des Kreisverbandes nach der Trägerschaft einer Kita in Mühltal. Im Landkreis betreibt die AWO inzwischen 15 Kindergärten.

Friedrich Wolbold kündigte das Jahresprogramm für 2022 an, welches noch im Dezember an die Mitglieder versandt wird. Er informierte auch die Mitglieder, dass er auf der nächsten Jahreshauptversammlung im April 2022 aus Altersgründen, aber besonders aus gesundheitlichen Gründen, nicht mehr für das Amt des Vorsitzenden kandidieren werde.

Dann war es an der Zeit, Ehrungen auszusprechen. Für 45-jährige Mitgliedschaft überreichte der Vorstand Frau Marie-Luise Baumert das Treueabzeichen in Silber, verbunden mit einer Urkunde und einem Präsent. Frau Baumert hatte bis zu ihrem 80. Lebensjahr 30 Jahre lang ehrenamtlich den AWO-Altenclub geleitet und wurde dafür bereits in früheren Jahren vielfältig geehrt. Auch Frau Mathilde Fischer wollte der Vorstand an diesem Abend für 45-jährige Mitgliedschaft ehren. Aus gesundheitlichen Gründen konnte sie leider nicht kommen. Inzwischen wurde die Ehrung Frau Fischer von dem Vorsitzenden mit Dank und den besten Wünschen zu Hause überreicht.


Bild (Sylvia Schöneberg): Ehrung von Frau Marie-Luise Baumert

von links Jutta Hentze, Friedrich Wolbold, Marie-Luise Baumert, Horst Baier

Mühltaler AWO-Senioren auf Geschichtsreise


Die letzte diesjährige Halbtagesfahrt führte die AWO-Senioren aus Mühltal

in den Odenwald. Zur ersten Stärkung erwarteten uns im Café Orth in Bad König-Zell leckere (richtig große!) Kuchenstücke und aufmunternder Kaffee oder Tee.

Die Reise ging dann nach Michelstadt, wo wir am Großparkplatz auf 3 Gästeführer/innen trafen. Gruppenweise machten sich die Senioren auf den Weg in die historische Altstadt. Besonders markant und auch berühmt ist das 1484 erbaute Michelstädter Rathaus; die Jahreszahl ist mit arabischen Ziffern in das Holz eingehauen. In der offenen Rathaushalle tagte das Zentgericht.

Dort konnten auch die Tuchhändler ihre Waren feilbieten; zur Überwachung des Angebots dienten eine Tuchpresse (Gewichtskontrolle) und eine Elle (Längen-kontrolle). Wir stiegen über eine Holztreppe in das obere Stockwerk, in dem früher die „Gemeindevertreter“ tagten. Die Sitzungen wurden mit einer Glocke per Seilzug „ein- und ausgeläutet“. Heute ist dort das Trauzimmer.

Auf dem Marktplatz vor dem Rathaus steht der Marktbrunnen mit dem Erzengel Michael. Er zeigt das gräfliche und das städtische Wappen und hält mit dem Flammenschwert und der Seelenwaage das Böse von der Stadt ab.

Die heutige Verwaltung befindet sich im Barockbau des ehemaligen Gasthauses „Zum goldenen Löwen“ aus dem Jahr 1755.

Wir sahen auch z.B. den Diebsturm, in dem Straftäter bis zu Urteilsverkündung

eingelocht“ wurden, die Kellerei, das Hotel „Die Träumerei“, das Elefantenhaus, die Stadtkirche und die 1791 erbaute Synagoge.

Mit einer gemütlichen Einkehr im „Erbacher Brauhaus“ endete die Tour.

Jutta Hentze


Bild 1 (Jutta Hentze): Das Hotel „die träumerei“, das „Elefantenhaus“, im Hintergrund der Turm der

Stadtkirche.

Bild 2 (Jutta Hentze): Der Diebsturm

Bild 3 (Jutta Hentze): Der Marktplatz mit historischem Rathaus

Pressemitteilung/Senioren*treff

AWO-Seniorentreff startet wieder im November


Es war zum Verzweifeln für die Besucher und die Ehrenamtlichen des Ortsvereins der Arbeiterwohlfahrt Mühltal. Seit zwanzig Monaten war es durch die Corona-Pandemie nicht möglich, den wöchentlichen Seniorentreff, der ein fester Anlaufpunkt für viele ältere Bürger darstellte, durchzuführen.

Nun endlich stehen - zu unserer Überraschung - der „Große Saal“ und die Küche im Bürgerzentrum in Nieder-Ramstadt wieder für diese Veranstaltung regelmäßig zur Verfügung, auch wenn es aus Gründen der Belegung durch die Gemeinde nicht immer der gewohnte Mittwochtermin sein kann.

Gestartet wird am Donnerstag, dem 11. November um 14:30 Uhr. Nach Kaffee und Kuchen heißt es endlich wieder „Wir spielen Bingo.“

Am Donnerstag, dem 18. November um 14:30 Uhr können sich die Besucher nach dem Kaffeetrinken auf einen Filmnachmittag freuen. Der vielen Senioren bekannte Filmvorführer Heinz Aßmann aus Darmstadt zeigt den Film „Wilder Odenwald.“

Am Mittwoch, dem 24. November um 14:30 Uhr schließt sich nach dem Kaffeetrinken ein kleines Programm mit dem Thema „Wir freuen uns auf die Adventszeit“ an. An diesem Nachmittag wird auch der CVJM-Bläserkreis unter der Leitung von Helmut Fladda zu uns kommen.

Zu dem Seniorentreff mit dem Thema „Die Kerzen sind angezündet“ laden wir am Mittwoch, dem 8. Dezember um 14:30 Uhr ein. Wir sind bemüht, für die Besucher wieder einen schönen vorweihnachtlichen Nachmittag zu gestalten. Da die kleine Weihnachtsfeier in diesem Jahr sehr früh stattfinden muss, können die Mitglieder und Freunde der AWO leider keine persönliche Einladung erhalten. Deshalb bitten wir alle Besucher, sich bis spätestens 1. Dezember bei Friedrich Wolbold (Tel. 147225) oder Jutta Hentze (145039) anzumelden. Die ehrenamtlichen Helfer benötigen diese Zeit zur Vorbereitung. Unser Veranstaltungskalender für 2022 geht Ihnen noch in diesem Jahr zu.

Bitte beachten Sie außerdem: Der Besuch unserer Veranstaltungen ist zurzeit nur für Personen mit 2G (geimpft oder genesen) möglich. Daher Impfausweis und Maske nicht vergessen!

Dezember-Veranstaltungen


Veranstaltungstermine im Dezember 2021



Mi. 01.12. Badefahrt in die Soletherme nach Bad Schönborn.

Abfahrt um 12:45 Uhr ab Haltestelle Darmstädter Straße,

Datterichplatz, Traisa;12:50 Uhr ab Haltestelle Im Elfengrund

und im Wiesengrund in Trautheim; 13:00 Uhr ab Haltestelle

Bachgasse (Sparkasse), Nieder-Ramstadt. Die Beförderung erfolgt

durch den Omnibusbetrieb Fritz Müller e.K., Riedstadt-Crumstadt.

Mi. 08.12. Seniorennachmittag im Großen Saal des Bürgerzentrums,

Eingang Ober-Ramstädter Straße 2-4, Beginn: 14:30 Uhr.

AWO-Weihnachtsfeier, „Die Kerzen sind angezündet“.


______________________________________________________



G Y M N A S T I K für S E N I O R E N

Do. 02.12. Gymnastik für Frauen im Kleinen Saal des

Bürgerzentrums, Eingang Vingakerweg. Beginn: 10:00 Uhr.

Do. 09.12. Gymnastik für Frauen wie oben.

Do. 16.12. Gymnastik für Frauen wie oben.


_____________________________________________________________

 

Wichtiger Hinweis


Der Besuch unserer Veranstaltungen ist zurzeit nur für Personen mit

2G (geimpft oder genesen) möglich. Bitte Impfausweis und Maske nicht vergessen!


Pressemitteilung 13.11.2021


Auch im Dezember fährt der AWO-Badebus

Zum Schwimmen und Entspannen nach Bad Schönborn


Die nächste Badefahrt findet am Mittwoch, dem 1. Dezember 2021 statt. Abgefahren wird um 12:45 Uhr an der Haltestelle Darmstädter Straße, Datterichplatz in Traisa; um 12:50 Uhr an der Haltestelle Im Elfengrund und im Wiesengrund in Trautheim; und um 13.00 Uhr an der Haltestelle Bachgasse (Sparkasse) in Nieder-Ramstadt. Die Beförderung erfolgt durch den Omnibusbetrieb Fritz Müller e.K., Riedstadt-Cumstadt.

Die Fahrtleitung und Organisation liegt in den bewährten Händen unseres Mitglieds Erich Schöneberg. Solange die Vorgaben wegen Corona gelten, ist es für diese Fahrt unbedingt notwendig, dass sich die Teilnehmer bis spätestens 24. November 2021 verbindlich bei Herrn Schöneberg anmelden (Telefon 06151-146299). Alle Teilnehmer sind verpflichtet ihren Nachweis über die Impfung, Genesung oder aktuellen negativen Test, im Bad vorzulegen.


In Bad Schönborn erwartet die Badegäste auf 1400 qm eine Badelandschaft mit 4 Innen- und 2 Außenerlebnisbecken und Wassertemperaturen von 31 bis 35 Grad. Im warmen und heilenden Thermal-Solewasser lässt es sich wunderbar schwimmen oder auch nur entspannen.

Um 17.00 Uhr geht es mit dem Bus wieder zurück nach Mühltal, wo man gegen 18.00 Uhr eintrifft. Der Fahrpreis pro Person einschließlich Eintritt beträgt 25.00 Euro und wird im Bus bezahlt.

Für eine Teilnahme ist eine Mitgliedschaft in der AWO nicht erforderlich. Gäste sind herzlich willkommen.


Bild (© Thermarium): Badespaß im Außenbereich des Thermalbades

November Veranstaltungen

 

Veranstaltungstermine im NOVEMBER 2021



Mi. 03.11. Badefahrt in die Soletherme nach Bad Schönborn.

Abfahrt um 12:45 Uhr ab Haltestelle Darmstädter Straße,

Datterichplatz, Traisa;12:50 Uhr ab Haltestelle Im Elfengrund

und im Wiesengrund in Trautheim; 13:00 Uhr ab Haltestelle

Bachgasse (Sparkasse), Nieder-Ramstadt. Die Beförderung erfolgt

durch den Omnibusbetrieb Fritz Müller e.K., Riedstadt-Crumstadt.

Do 11.11. Seniorennachmittag im Großen Saal des Bürgerzentrums,

Eingang Ober-Ramstädter Straße 2-4, Beginn: 14:30 Uhr.

„Wir spielen Bingo.“

Do. 18.11. Seniorennachmittag im Großen Saal des Bürgerzentrums,

Eingang Ober-Ramstädter Straße 2-4, Beginn: 14:30 Uhr.

Filmnachmittag “Wilder Odenwald“

Mi. 24.11. Seniorennachmittag im Großen Saal des Bürgerzentrums,

Eingang Ober-Ramstädter Straße 2-4, Beginn: 14:30 Uhr.

Wir freuen uns auf die Adventszeit“. Es spielt der CVJM-

Bläserkreis unter der Leitung von Helmut Fladda.

_______________________________________________________


G Y M N A S T I K für S E N I O R E N

Do. 04.11. Gymnastik für Frauen im Kleinen Saal des

Bürgerzentrums, Eingang Vingakerweg. Beginn: 10:00 Uhr.

Do. 11.11. Gymnastik für Frauen wie oben.

Do. 18.11. Gymnastik für Frauen wie oben.

Do. 25.11. Gymnastik für Frauen wie oben.


Wichtiger Hinweis

Der Besuch unserer Veranstaltungen ist zurzeit nur für Personen mit

2 G (geimpft oder genesen) möglich. Bitte Impfausweis und Maske nicht vergessen!

 

 

7-Tage Seniorenfahrt der AWO Mühtal

Bad Wildungen war das Ziel


Auch in diesem Jahr fand die Seniorenfahrt der AWO Mühltal wieder große Zustimmung. Mit 40 Senioren*Innen war die einwöchige Fahrt nach Bad Wildungen gut gebucht. Das Busunternehmen „Strohmenger Reisen“ aus Fürth hatte für den Aufenthalt ein Viersterne-Hotel in zentraler Lage ausgewählt, das nach einer kurzen Anreise mit Zwischenstopp in Melsungen am Nachmittag erreicht wurde.


Am nächsten Tag startete die Gruppe nach einem gemütlichen Frühstücksbuffet durch das Waldecker Land zum Edersee. Erstes Ziel war der Wildtierpark. Hier konnte man heimische Wildtiere ganz nah erleben, faszinierende Ausblicke auf den Edersee erhaschen oder an einer Greifvogel-Flugschau teilnehmen. Nach einer 2-stündigen Schifffahrt inkl. Kaffee und Kuchen auf dem See rundete ein gemütlicher Spaziergang am Seeufer mit Besuch der Staumauer den Tag ab.


Der folgende Tag führte die Gruppe mit einem Reiseleiter nach Fritzlar. Die fast vollständig erhaltene Stadtmauer schließt dort rund 450 Fachwerkhäuser ein. Danach endete eine wunderschöne Landschaftsfahrt in einem Café im Heilbad Bad Arolsen.


Am nächsten Tag hatte die Gruppe Gelegenheit, Bad Wildungen auf eigene Faust zu erkunden. Bei einem gemütlichen Stadtspaziergang konnten Fachwerkhäuser, die Stadtkirche und der Kurpark mit Wandelhalle und Brunnenanlage besichtigt werden. Die Annehmlichkeiten des Hotels wurden auch gerne genutzt.


Am fünften Reisetag wartete ein weiterer Höhepunkt: Die Documentastadt Kassel. Nach einer interessanten Stadtrundfahrt konnte man vom Bergpark Wilhelmshöhe mit Herkules-Denkmal (coronabedingt leider ohne die bekannten Wasserspiele) einen Blick „von oben" auf Kassel werfen.


Am vorletzten Tag unternahm die Reisegruppe einen Ausflug Richtung Sauerland und dem Naturpark Rothaargebirge. Mit dem Reiseleiter ging es länderübergreifend zunächst in die "Stadt der tausend Berge"- Winterberg.

Weiter führte die Fahrt auf den 841 m hohen Kahlen Asten. Auf der Rückreise ging es zum zweiten bekannten Wintersportort: Willingen. Der Ort ist bekannt für die Mühlenkopfschanze, die Biathlonarena und die Eisenbahnbrücke in Form eines Viaduktes.


Nach einem letzten Genuss des Frühstücksbuffets startete die Rückreise. Um die Mittagszeit erreichte die Gruppe die Universitätsstadt Marburg an der Lahn. Es gab ausreichend Zeit, die malerische Altstadt mit engen Straßen und Treppengassen am Schlossberg zu erkunden sowie eine Mittagspause einzulegen. Am Abend traf man wohlbehalten in Mühltal ein mit dem Versprechen, dass es auch im nächsten Jahr wieder eine Mehrtagesfahrt geben wird.



Bild (E. Schöneberg): Die Gruppe an der langen Bank in Heringhausen am Diemelsee.

AWO Vorsitzender Friedrich Wolbold eröffnet 2019 die Ausstellung „100 Jahre AWO“
Ausflüge machen Senioren gerne. Hier beim Keltenfürst am Glauberg

Hilfe in Notfällen:

Wir leisten Hilfe und Beistand vielfältiger Art vor Ort und in besonderen Notfällen (Projektmittel „Hilfe vor Ort“).

Hilfe und Unterstützung:

Wir helfen bei der Suche und Vermittlung eines Platzes in ein Pflegeheim.

Kinder- und Jugendfreizeiten:

Wir bieten Kinder- und Jugendfreizeiten mit dem AWO Jugendwerk, Frankfurt, an (Projektmittel „Kindern Ferien schenken“) und übernehmen Patenschaften.

Brillensammlung:

Wir sammeln Altbrillen und Brillenetuis in Mühltal und im Landkreis für das Hilfswerk „Brillen Weltweit,“ Koblenz.

Briefmarkensammlung:

Wir sammeln Briefmarken in Mühltal und im Landkreis zu Gunsten der Behinderteneinrichtung der NRD, Mühltal, sowie der Gesellschaft für Mukopolysaccharidosen, Aschaffenburg.

Fahrradsammlung:

Wir sammeln Fahrräder für das „Netzwerk Asyl Mühltal.“

Handysammlung:

Wir sammeln Handys, Smartphons, Tablets usw. für das Projekt „Handys für Gorillas“ der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt, zum Schutz der Berggorillas im Kongo (Virunga Nationalpark).

Beratungsangebot:

Für Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsverfügung unter Verwendung des AWO Vorsorgeordners.

Beratungsangebot:

Für Mutter-Kind-Kuren.

Wir unterstützen das Projekt „Mobilität in der Kommune“ mit dem Midkom-Anrufsammeltaxi der Gemeinde Mühltal durch eine jährliche finanzielle Beteiligung an den Betriebskosten.

Wir sind aktives Mitglied in der Steuerungsgruppe „Fair Trade“ der Gemeinde Mühltal.

Wir sind aktives Mitglied im Seniorenbeirat der Gemeinde Mühltal, und sind alle zwei Jahre auf dem „Mühltaler Seniorentag“ mit einem Info-Stand vertreten.

Wir sind Mitglied in der Interessengemeinschaft Nieder-Ramstädter Ortsvereine

Wir sind jedes Jahr mit einem Verkaufsstand auf dem Weihnachtsmarkt in Nieder-Ramstadt vertreten.

Wir sind aktives Mitglied von „AWO International“ Berlin.

Wir arbeiten im Vorstand von „Netzwerk Asyl Mühltal“ und leiten dort eine Fahrradwerkstatt.

Fahrt in den Luisenpark

Mühltaler AWO-Senioren im Luisenpark

Kürzlich konnte die AWO Mühltal ihre 2. Halbtagesfahrt dieser Saison bei angenehmem Spätsommerwetter starten. Das begehrte Ziel für den vollbesetzten Bus war der Luisenpark in Mannheim.

Bis zum Jahr 1886 reichen die historischen Wurzeln dieses Parks zurück, den Namen erhielt er 1896 nach der Tochter Kaiser Wilhelms I., Großherzogin Luise von Baden. Nach mehreren Parkerweiterungen und -umgestaltungen fand 1975 dort die Bundesgartenschau statt. Auch 2023 wird der Luisenpark wieder ein wichtiger Standort der BUGA sein.

Im Park machten sich gut gelaunte Senioren gruppenweise auf den Weg. Dieser war aber trotz Plan wegen umfangreicher Baumaßnahmen in der neuen Parkmitte nicht immer leicht zu finden. In der ausgedehnten Parkanlage lockten mehrere Cafés zur Einkehr. Viele attraktive Schauhäuser waren leider wegen Corona geschlossen, aber es reizten z.B. harmonisch gestaltete Blumenbeete um die großen Wiesen, Skulpturen, die Klang-Oase, das chinesische Teehaus, die vielen Störche und andere Tiere zum Betrachten und Genießen. Besonderer Anziehungspunkt war der Kutzerweiher mit den Gondolettas, wo man während der Fahrt die vielen Karpfen fast streicheln konnte. Gerne hätten die Senioren im reizvollen Luisenpark noch länger verweilt, aber der Zeitplan drängte zum Aufbruch. Nach einer Rangier-Glanzleistung unserer Chauffeurin genossen wir eine mit Erklärungen versehene Sightseeing-Tour durch den abendlichen Mannheimer Berufsverkehr, über den Rhein nach Ludwigshafen, am riesigen BASF-Gelände vorbei nach Worms. Im Hagen-Bräu war für unsere Gruppe ein großer Raum reserviert, den wir aber einzeln erst nach Kontrolle der Impfausweise betreten durften. In gemütlicher Runde mit aufmerksamem Service schmeckte das vorbestellte Essen, und alle wurden satt. Nach einer angenehmen Rückfahrt durch die Dunkelheit kam die Seniorengruppe wohlbehalten wieder in Mühltal an.


Jutta Hentze

Bild 1 (E. Himrich): Ein wunderschönes Blumenbeet mit dem Fernsehturm im Hintergrund

Bild 2 (E. Himrich): Das „Chinesische Teehaus“ in seiner ganzen Schönheit und Pracht

Bild 2 (J. Hentze): Flamingos auf einer kleinen Insel im Kutzerweiher sind ein Hingucker

Jahresabschlussfahrt 2021

Die Abschlussfahrt geht in den Odenwald

AWO-Seniorenfahrt nach Michelstadt


Mit einer Fahrt nach Michelstadt, am Dienstag, dem 19. Oktober 2021 beschließt der Ortsverein der AWO Mühltal in diesem Jahr sein Seniorenfahrtenprogramm.

Die Organisatoren Jutta Hentze und Friedrich Wolbold haben hierfür wieder einen schönen Rahmen ausgearbeitet. Wie es sich zu einer Halbtagesfahrt gehört, wird in Bad König/Zell zum Kaffeetrinken im Café Orth eingekehrt. Nach dem Genuss von Kaffee und leckerem Kuchen geht es dann weiter nach Michelstadt. Dort werden die Teilnehmer von mehreren Gästeführern zu einem spannenden Rundgang von einer Stunde durch die Altstadt von Michelstadt erwartet. Danach geht es am Abend zu einer Abschlussrast nach Reichelsheim/Gesprenz in den Landgasthof „Zum Reichenberg.“ Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Abgefahren wird um 13:00 Uhr gegenüber der Sparkasse in Nieder-Ramstadt.

Anschließend werden die Teilnehmer aus Trautheim an den Haltestellen „Im Wiesengrund“ und „Im Elfengrund“ sowie aus Traisa an der Haltestelle „Darmstädter Straße, Datterich-Platz“ abgeholt. Verbindliche Anmeldungen nimmt Frau Dietlinde Bauer, Tel. 06151-148474 ab sofort entgegen.

Die Teilnahme an der Fahrt ist nicht an eine Mitgliedschaft gebunden. Gäste sind herzlich willkommen.

Bitte beachten Sie die zum Zeitpunkt der Fahrt geltenden Hygienemaßnahmen wie Mundschutz, Impfausweis oder negativen Test.

Mehrtagesfahrt
Fahrt nach Bad Wildungen

Senioren-Fahrtenprogramm 2021 der AWO Mühltal

Der Start ist im April geplant

 

Auch in diesem Jahr bietet der Ortsverein der Arbeiterwohlfahrt Mühltal wieder ein interessantes Fahrtenprogramm für Senioren an. Vorgesehen sind von April bis Oktober sechs Halbtagesfahrten sowie eine Mehrtagesfahrt nach Bad Wildungen.

Voraussetzung ist natürlich, dass Reisebusse fahren dürfen und Parks, Museen und Gaststätten wieder offen sind.

Starten wollen wir am Dienstag, dem 27. April 2021, mit einer Fahrt nach Hanau und einem Besuch von Schloss Philippsruhe.

Am Dienstag, dem 25. Mai 2021, führt uns die nächste Fahrt in die Landeshauptstadt und Kurstadt Wiesbaden. Dort geht es mit der Bergbahn auf den Neroberg.

Nach Schaafheim mit Besuch der „Straußenfarm am Tannenhof“ ist eine Fahrt am Dienstag, dem 6. Juni 2021, vorgesehen.

Am Dienstag, dem 24. August 2021, geht es nach Mannheim in den „Luisenpark“.

Zum „Weltnaturerbe Grube Messel“ geht eine Fahrt am Dienstag, dem 28. September 2021.

Die Abschlussfahrt am Dienstag, dem 19. Oktober 2021 führt uns in den Odenwald über Bad König/Zell nach Michelstadt zum Besuch der Altstadt. Anschließend Weiterfahrt nach Hüttenthal und Einkaufsmöglichkeit in der Molkerei.

Für alle Fahrten haben die Organisatoren für eine Abschlussrast am Abend schöne Lokale ausgewählt.

Abgefahren wird jeweils um 13.00 Uhr gegenüber der Sparkasse in Nieder-Ramstadt.

Anschließend werden die Teilnehmer aus Trautheim an den Haltestellen „Im Wiesengrund“ und „Im Elfengrund“ sowie aus Traisa an der Haltestelle „Darmstädter Straße, Datterich-Platz“ abgeholt. Anmeldungen zu den Halbtagesfahrten nimmt Frau Dietlinde Bauer, Tel. 06151-148474 ab sofort entgegen.

Vom 11. bis 17. September 2021 geht eine Mehrtagesfahrt in den nördlichen Teil Hessens in das Staatsbad Bad Wildungen. Die Ausschreibungsunterlagen hierfür können bei Frau Sylvia Schöneberg, Tel. 06151-146299 angefordert werden. Sie steht auch für weitere Auskünfte zur Verfügung.

Die Teilnahme an allen Fahrten ist nicht an eine Mitgliedschaft gebunden. Gäste sind herzlich willkommen.

Termine
Termin

September 2021

Liebe Mitglieder und Freunde

Nach den Lockerungen in der Corona-Pandemie ist es uns wieder möglich mit einigen Aktivitäten zu starten. Nachstehend das Programm für die nächsten Monate:


Dienstag, 28.09.2021 Halbtagesfahrt auf den Neroberg nach

Wiesbaden. Abfahrt: 13:00 Uhr

Mittwoch, 06.10.2021 Badefahrt in das Sole-Thermalbad in

Bad Schönborn. Abfahrt: 13:00 Uhr

Dienstag, 19.10.2921 Halbtagesfahrt in den Odenwald nach

Michelstadt. Abfahrt 13:00 Uhr

Freitag, 29.10.2021 Jahreshauptversammlung im Restaurant

Chausseehaus. Beginn: 18:00 Uhr

Mittwoch, 03.11.2021 Badefahrt in das Sole-Thermalbad in

Bad-Schönborn. Abfahrt: 13:00 Uhr

Mittwoch, 01.12.2021 Badefahrt in das Sole-Thermalbad in

Bad Schönborn. Abfahrt: 13:00 Uhr


Für die Teilnahme ist eine verbindliche Anmeldung und der

Nachweis „Geimpft -Genesen oder Getestet“ notwendig!

Badebus fährt wieder
Pressemitteilung

Pressemitteilung 05.08.2021


AWO-Badebus fährt wieder

Zum Schwimmen und Entspannen nach Bad Schönborn


Durch die Corona-Pandemie konnte auch der AWO Ortsverein Mühltal die bei den Teilnehmern beliebte Badefahrt in das Sole-Thermalbad nach Bad Schönborn seit dem Lockdown nicht mehr durchführen. Nachdem die Bäder wieder geöffnet wurden startet auch die AWO nach umfangreichen Vorbereitungen wieder mit den Badefahrten.

Die Fahrt findet am Mittwoch, dem 1. September 2021 statt. Abgefahren wird um 12:45 Uhr an der Haltestelle Darmstädter Straße, Datterichplatz in Traisa; um 12:50 Uhr an den Haltestellen Im Elfengrund Im Wiesengrund in Trautheim; und um 13:00 Uhr an der Haltestelle Bachgasse (Sparkasse) in Nieder-Ramstadt. Die Beförderung erfolgt durch den Omnibusbetrieb Fritz Müller e.K., Riedstadt-Cumstadt.

Die Fahrtleitung und Organisation liegt in den bewährten Händen unseres Mitglieds Erich Schöneberg. Solange die Vorgaben wegen Corona gelten, ist es unbedingt notwendig, dass sich die Teilnehmer eine Woche vorher verbindlich bei Herrn Schöneberg anmelden (Telefon 06151-146299).

In Bad Schönborn erwartet die Badegäste auf 1400 qm eine Badelandschaft mit 4 Innen- und 2 Außenerlebnisbecken und Wassertemperaturen von 31 bis 35 Grad. Im warmen und heilenden Thermal-Solewasser lässt es sich wunderbar schwimmen oder auch nur entspannen. Wer möchte, kann um 15:30 Uhr an einer eigens für die AWO eingerichteten und fachlich geleiteten „Wassergymnastik 60 +“teilnehmen.

Um 17.00 Uhr geht es mit dem Bus wieder zurück nach Mühltal, wo man gegen 18.00 Uhr eintrifft.

Der Fahrpreis pro Person einschließlich Eintritt beträgt 25 Euro und wird im Bus gezahlt. Nachdem die Buskosten und der Eintrittspreis sich aktuell erhöht haben, mussten auch wir den Preis anheben.

Für eine Teilnahme ist eine Mitgliedschaft in der AWO nicht erforderlich. Gäste sind herzlich willkommen.



Bild (© Thermarium): Thermalbad Bad Schönborn mit Blick in den Außenbereich

Senioren:innen fahren zum Neroberg
Ausflug

Pressemitteilung 17.08.2021


Der Neroberg in Wiesbaden ist das Ziel

AWO-Seniorenfahrt im September


Besondere Umstände haben die AWO Mühltal zu einer Umstellung des Halbtagesfahrtenprogramms für die verbleibenden Fahrten in diesem Jahr veranlasst.

Die Organisatoren Jutta Hentze und Friedrich Wolbold laden nun zu einer Fahrt am Dienstag, dem 28. September 2021 in die Landeshauptstadt Wiesbaden ein. Dort geht es mit der Bergbahn auf den Neroberg, von dem man einen fantastischen Ausblick auf Wiesbaden und die Umgebung genießen kann. Im Gasthaus „Der Turm“ ist eine Kaffeepause vorgesehen. Anschließend kann die Russische Kirche besucht werden. Auch zu einem Spaziergang auf schönen Waldwegen haben die Besucher ausreichend Zeit. Zu einer Abschlussrat wird man am Abend in Mainz-Kastell im „Brauhaus Castel“ einkehren. Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Abgefahren wird um 13:00 Uhr gegenüber der Sparkasse in Nieder-Ramstadt.

Anschließend werden die Teilnehmer aus Trautheim an den Haltestellen „Im Wiesengrund“ und „Im Elfengrund“ sowie aus Traisa an der Haltestelle „Darmstädter Straße, Datterich-Platz“ abgeholt. Verbindliche Anmeldungen nimmt Frau Dietlinde Bauer, Tel. 06151-148474 ab sofort entgegen.

Die Teilnahme an der Fahrt ist nicht an eine Mitgliedschaft gebunden. Gäste sind herzlich willkommen.

Bitte beachten Sie die zum Zeitpunkt der Fahrt geltenden Hygienemaßnahmen wie Mundschutz, Impfausweis oder negativen Test.

Die ursprünglich geplante Fahrt zum „Welterbe Grube Messel“ wird auf das kommende Jahr verschoben.

KONTAKT

Vorsitzender:
Friedrich Wolbold
Friedrichstraße 40
64367 Mühltal
Tel.: 06151-147225
Fax: 06151-2790778
E-Mail: friedrich.wolbold(at)gmx.de

Stv. Vorstitzende:
Jutta Hentze
Bordenbergweg 17
64367 Mühltal
Tel:06151-145039
E-Mail: jhentze(at)web.de

Hauptrechner
Volkmar Pupp
Ludwigstr. 136a
64367 Mühltal
Tel: 06151-5200770
Fax: 06151-5200769
Mobil: 0151594222843
E-Mail: volkmarpupp(at)online.de

Senioren-Treff-Rechnerin
Sylvia Schöneberg
Kirchstr. 9
64367 Mühltal
Tel: 06151-146299
E-Mail: sylvia.schoeneberg(at)t-online.de

Schriftführerin
Katharina Ebert
Hauptstr. 125f
63110 Rodgau
Tel: 06106-2661162
Mobil: 01733652544
E-Mail: kebert(at)jostens.de