Skip to main content

Münster

1966 wurde der AWO-Ortsverein in Münster gegründet. In zwei Bereichen hat der Wohlfahrtsverband einen festen Platz im Ortsgeschehen.

Der Seniorenkreis besteht seit 1980

Alle 14 Tage treffen sich die Mitglieder des Seniorenkreises für zwei Stunden. Die Mitglieder des Seniorenkreises planen das Jahresprogramm.

Seit 1985 die Bewegungstherapiegruppen

Unter der Leitung von Dagmar Klinkerfuss trainieren die Gymnastikgruppen wöchentlich in drei Gruppen. Der gesamte Körper wird durch sanfte Gymnastik fit gehalten.

Die Gymnastikgruppen trainieren seit Ende Mai unter den geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen im kleinen Saal der Gersprenzhalle.

Leider haben die Treffen des Seniorenkreises durch die Corona-Pandemie seit dem Lockdown bisher nur einmal im August im Freien stattgefunden. Unter den geltenden Auflagen und angesichts der Altersstruktur der Verantwortlichen und den Teilnehmerinnen werden die Treffen noch etwas warten müssen.

Einen Generationenwechsel mit jüngeren Aktiven wäre für den Ortsverein wünschenswert. Wer für eine ehrenamtliche Mitarbeit in der AWO Münster bereit ist, möchte sich doch bitte beim Vorstand melden.

Pressebericht

Pressebericht


Am 04.05.24 fand die Jahreshauptversammlung der AWO Münster statt. Vorsitzender Gerhard Dahms begrüßte neben etlichen Mitgliedern auch Helmut Kaufmann und Horst Schneberger vom Kreisverband.


Nach der offiziellen Begrüßung und Eröffnung der Sitzung wurde der verstorbenen Mitglieder gedacht.

Neuwahlen waren in diesem Jahr nicht erforderlich, daher ging es dann direkt mit den Berichten aus der Vorstandsarbeit weiter. Für den Vorstand war im vergangenen Jahr die wichtigste Aufgabe, die Seniorengymnastik weiter zu führen. Da die bisherige allseits beliebte Übungsleiterin Dagmar Klinkerfuss in die Rente wechselte musste eine Nachfolge gefunden werden. Es ist gelungen, und damit ist der AWO Ortsverein Münster der einzige Ortsverband im Kreis, der Seniorengymnastik anbietet. Das ist ein Alleinstellungsmerkmal der Münsterer AWO. Die Gymnastik geht erfolgreich weiter, und das Interesse daran ist bei den Seniorinnen und Senioren sehr hoch.


Ähnliches lässt sich vom Seniorentreff sagen. In 2023 trafen sich alle 14 Tage die Seniorinnen im Gemeinschaftsraum der Seniorenwohnanlage. Gedächtnisübungen, Karten- und Würfelspiele und vor allem viele Gespräche füllten die Treffen. Ab 2024 findet der Seniorentreff am 1. Dienstag im Monat statt.


Mit Rosa Stegmeier ist der AWO-Ortsverein auch im Seniorenbeirat vertreten. Hier werden immer wieder interessante Veranstaltungen angeboten.


Der Kassenbericht der Rechnerin Elke Müller zeigte auf, dass alle Aktivität auch Geld kostet, und dass ein solcher Verein auch unbedingt neue Mitglieder braucht. Helmut Kaufmann berichtete davon, dass jetzt auf Kreisebene ein Projekt zur Gewinnung neuer und junger Mitglieder gestartet und mit einer verantwortlichen Person besetzt wurde.


Nach den Berichten folgte eine sehr konstruktive Diskussion der aktuellen Lage der Arbeiterwohlfahrt und der sozialen Situation der Gesellschaft von Münster über Hessen bis Berlin und Brüssel. Danach wurde der Rechnerin wie auch dem Vorstand Entlastung erteilt und die Sitzung mit kurzem Schlusswort beendet. Es war eine sehr angenehme Jahreshauptversammlung, mit guten Gesprächen, ein schöner Samstagnachmittag

Menschen, die sich in der AWO engagieren wollen, sind herzlich willkommen.
Vor allem jüngere Menschen werden gesucht, um eine Überalterung des Ortsvereins abzuwenden. Informieren Sie sich beim Vorstand und werden Sie Mitglied in einer starken Gemeinschaft!

Die Arbeiterwohlfahrt
Die Arbeiterwohlfahrt gehört zu den sechs Spitzenverbänden der Freien Wohlfahrtspflege in Deutschland. Sie ist aufgrund ihrer Geschichte und ihres gesellschaftspolitischen Selbstverständnisses ein Wohlfahrtsverband mit besonderer Prägung. In ihr haben sich Frauen und Männer als Mitglieder und als ehren- und hauptamtlich Tätige zusammengefunden, um in unserer Gesellschaft bei der Bewältigung sozialer Probleme und Aufgaben mitzuwirken und um den demokratischen, sozialen Rechtsstaat zu verwirklichen. Leitsätze und Leitbild sind Grundlage für das Handeln in der Arbeiterwohlfahrt. Sie kennzeichnen Ziele, Aufgabenverständnis und Methoden der Arbeit. Mit dem Grundsatzprogramm legt die AWO ihre programmatische Ausrichtung fest.

Gerhard Dahms



Mitgliederversammlung 2024

Mitgliederversammlung am Samstag, 4. Mai um 15 Uhr

im Gemeinschaftsraum der Seniorenwohnanlage, Walterstraße 7b


Der Vorstand der Münsterer Arbeiterwohlfahrt lädt zur Jahreshauptversammlung ein. Sie findet am Samstag, den 4. Mai ab 15 Uhr im Gemeinschaftsraum der Seniorenwohnanlage in Münster, Walterstr. 7b, statt.


Auf der Tagesordnung stehen die Berichte aus dem Vorstand und aus der Kassenführung für das Jahr 2023. Und ganz besonders stolz ist der Vorstand über ein seltenes Jubiläum: Edmund Galli wird für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt.


Der Vorstand freut sich auf eine rege Teilnahme.



Der AWO-Seniorentreff findet jeden ersten Dienstag im Monat statt.

Nächster Treffpunkt am 7. Mai, 16 Uhr im Gemeinschaftsraum der Seniorenwohnanlage in der Walterstraße 7b in Münster.


Mitgliederversammlung am Samstag, 4. Mai um 15 Uhr

im Gemeinschaftsraum der Seniorenwohnanlage, Walterstraße 7b


Der Vorstand der Münsterer Arbeiterwohlfahrt lädt zur Jahreshauptversammlung ein. Sie findet am Samstag, den 4. Mai ab 15 Uhr im Gemeinschaftsraum der Seniorenwohnanlage in Münster, Walterstr. 7b, statt.


Eine solche Versammlung ist immer wieder ein besonderes Ereignis für alle Mitgliederinnen und Mitglieder. Es wird über das vergangene Jahr mit all seinen Aktivitäten berichtet. Und es ist eine Gelegenheit zu vielerlei Gesprächen und Begegnungen, das ist gerade in dieser Zeit sehr wichtig für uns alle.


Auf der Tagesordnung stehen die Berichte aus dem Vorstand und aus der Kassenführung für das Jahr 2023. Und ganz besonders stolz ist der Vorstand über ein seltenes Jubiläum: Edmund Galli wird für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt.


Hier die Tagesordnung:


Eröffnung und Begrüßung

Gedenken an die Verstorbenen

Genehmigung der Tagesordnung

  1. Bericht aus dem Vorstand und den Gruppen, sowie aus dem Seniorenbeirat

  2. Kassenbericht 2023

  3. Bericht der Revisoren

  4. Aussprache zu den Berichten

  5. Entlastung auf Antrag der Revisoren – der Rechnerin und des Vorstandes

  6. Ehrung für 50 Jahre Mitgliedschaft: Edmund Galli

  7. Schlußwort



Der AWO-Seniorentreff findet jeden ersten Dienstag im Monat statt. Am 7. Mai, 16 Uhr im Gemeinschaftsraum der Seniorenwohnanlage in der Walterstraße 7b in Münster ist nächster Treffpunkt.


Jahresplanung 2024

AWO-Gymnastikgruppen ab 2024 mit neuen Trainingszeiten


Das Jahr 2023 geht zu Ende.

Gemeinsam trainieren in der Gruppe mit einer wöchentlichen Trainingsstunde ist für jedes Alter wichtig.

Muskeln kräftigen, um mobil und fit zu bleiben sind wichtige Voraussetzungen.

Im neuen Jahr 2024 sind noch freie Plätze in den Gruppen. Wenn sie interessiert sind, kommen sie mit einer Yogamatte zu einer Schnupperstunde.


Im Jahr 2024 ändern sich die Trainingszeiten: montags von 17:30 bis 18:30 Uhr und mittwochs von 11:00 bis 12:00 Uhr. Die Montagsgruppe beginnt am 15. Januar und die Mittwochsgruppe am 17. Januar im kleinen Saal der Gersprenzhalle.

Informationen erhalten sie bei Elke Müller unter Tel. Nr. 06071 34124, E-Mail elke34124@gmx.de


Seniorentreff ab 2024 findet am 1. Dienstag monatlich statt.


Das erste Treffen wäre am 6. Februar, 16:00 Uhr im Gemeinschaftsraum der Seniorenwohnanlage in der Walterstraße 7b. Auf dem Programm stehen neben dem Plausch je nach Teilnahme Gedächtnistraining, Gesellschaftsspiele und Würfeln.

Interessierte und auch die Bewohnerinnen und Bewohner der Seniorenwohnanlage sind herzlich dazu eingeladen.








Badefahrt nach Bad Schönborn

 

Sehr geehrte Mitglieder der AWO,

wir haben eine wichtige Mitteilung bezüglich der Badefahrten nach Bad Schönborn. Es ist bedauerlich zu erfahren, dass aufgrund des Mangels an Teilnehmern diese Fahrten eingestellt werden könnten. Wir sind der festen Überzeugung, dass eine Badefahrt nach Bad Schönborn immer eine Reise wert ist und möchten daher alle Mitglieder der AWO aufrufen, sich bei Herrn Erich Schöneberg zu melden, wenn sie Spaß am Wellness haben. Gemeinsam können wir möglicherweise eine Abholung in Münster organisieren, sofern genügend Teilnehmer zusammenkommen.

Die Badefahrten der AWO Mühltal haben bereits eine stolze Tradition von 40 Jahren. Viele Bewohnerinnen und Bewohner von Mühltal haben bereits die regelmäßigen Fahrten am 1. Mittwoch des Monats genossen, zuerst nach Bad König und später nach Bad Schönborn. Leider haben sich in letzter Zeit immer weniger Gäste für diese Fahrten angemeldet. Sollte sich daran nichts ändern, könnte dies das Ende dieses Angebots bedeuten. Wir bedauern dies zutiefst.

Die nächste Badefahrt der AWO Mühltal nach Bad Schönborn findet am Mittwoch, dem 7. Juni 2023, statt. Der Bus wird um 12:45 Uhr an der Haltestelle Darmstädter Straße, Datterichplatz in Traisa abfahren, um 12:50 Uhr an der Haltestelle Im Elfengrund und im Wiesengrund in Trautheim, um 13:00 Uhr an der Haltestelle Bachgasse (Sparkasse) und um 13:05 Uhr an der Haltestelle Kühler Grund in Nieder-Ramstadt. Die Beförderung erfolgt durch den Omnibusbetrieb Fritz Müller e.K. aus Riedstadt-Cumstadt.

Die Fahrt wird von unserem Mitglied Erich Schöneberg geleitet und organisiert. Ab sofort können sich interessierte Teilnehmer verbindlich bei Herrn Schöneberg anmelden (Telefon 06151-146299).

In Bad Schönborn erwartet die Badegäste eine beeindruckende Badelandschaft mit 4 Innen- und 2 Außenerlebnisbecken auf insgesamt 1400 Quadratmetern. Die Wassertemperaturen liegen zwischen 31 und 35 Grad Celsius, und das warme Thermal-Solewasser bietet die perfekte Umgebung zum Schwimmen und Entspannen. Um 15:30 Uhr wird auch Wassergymnastik angeboten. Um 17:00 Uhr geht es dann mit dem Bus zurück nach Mühltal, wo die Ankunft gegen 18:00 Uhr geplant ist. Der Fahrpreis, einschließlich Eintritt, beträgt 31 Euro und wird im Bus entrichtet. Eine Mitgliedschaft in der AWO ist für die Teilnahme nicht erforderlich, Gäste sind herzlich willkommen.

Wir hoffen sehr, dass sich genügend Teilnehmer für diese Badefahrt anmelden, um das Fortbestehen dieser Tradition zu sichern. Genießen Sie einen entspannten Tag in Bad Schönborn und nehmen Sie die Gelegenheit wahr, sich bei Herrn Erich Schöneberg anzumelden.

Mit freundlichen Grüßen

 

Dieses Jahr könnte die AWO Mühltal das 40-jährige Jubiläum der Badefahrten feiern. So lange schon genossen viele Mühltaler/Innen die regelmäßig am 1. Mittwoch im Monat angebotenen Fahrten, zuerst nach Bad König und dann nach Bad Schönborn. Aber nun steht dieses Angebot leider vor dem Aus, denn immer weniger Gäste melden sich zu den Fahrten an. Falls sich das nicht ändert, wird dieser Hinweis der letzte seiner Art sein. Wir bedauern das sehr!

Die nächste Badefahrt der AWO Mühltal in das Solethermalbad nach Bad Schönborn findet am Mittwoch, dem 7. Juni 2023 statt. Abgefahren wird um 12:45 Uhr an der Haltestelle Darmstädter Straße, Datterichplatz in Traisa; um 12:50 Uhr an der Haltestelle Im Elfengrund und im Wiesengrund in Trautheim; um 13:00 Uhr an der Haltestelle Bachgasse (Sparkasse) und um 13:05 an der Haltestelle Kühler Grund in Nieder-Ramstadt. Die Beförderung erfolgt durch den Omnibusbetrieb Fritz Müller e.K., Riedstadt-Cumstadt.

Die Fahrtleitung und Organisation liegt in den bewährten Händen unseres Mitglieds Erich Schöneberg. Für die Fahrt können sich die Teilnehmer ab sofort bei Herrn Schöneberg verbindlich anmelden (Telefon 06151-146299).

In Bad Schönborn erwartet die Badegäste auf 1400 qm eine Badelandschaft mit 4 Innen- und 2 Außenerlebnisbecken und Wassertemperaturen von 31 bis 35 Grad. Im warmen und heilenden Thermal-Solewasser lässt es sich wunderbar schwimmen oder auch nur entspannen. Eine Wassergymnastik wird um 15:30 Uhr angeboten. Um 17:00 Uhr geht es mit dem Bus wieder zurück nach Mühltal, wo man gegen 18:00 Uhr eintrifft. Der Fahrpreis einschließlich Eintritt beträgt 31 Euro und wird im Bus bezahlt. Für eine Teilnahme ist eine Mitgliedschaft in der AWO nicht erforderlich. Gäste sind herzlich willkommen.

Edith Keil (Vorsitzende)

Ehrung für 50 Jahre Mitgliedschaft

Mitgliederversammlung mit Ehrung für 50 Jahre Mitgliedschaft


Eine schöne Runde überwiegend älterer Damen und einiger Herren hatte sich zur Mitgliederversammlung des Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Münster (AWO) im Gemeinschaftsraum der Seniorenwohnanlage zusammengefunden. Als Gast war Helmut Kaufmann vom Vorstand des Kreisverbandes dabei, berichtete über die zahlreichen Aktivitäten der AWO im Landkreis und lobte die Versammlung wegen der zahlreich erschienen Mitglieder.


Nach der allgemeinen Begrüßung wurde der Verstorbenen gedacht: Auguste Holz, Maria Roßkopf.


Es folgten die Berichte des Vorstandes. Dagmar Klinkerfuss leitet seit vielen Jahren die sportliche Sparte, die Bewegungstherapiegruppen. Regelmäßig treffen sich die Teilnehmenden am frühen Montagabend bzw. auch am Mittwoch im kleinen Saal der Gersprenzhalle und trainieren einfache gymnastische Übungen zur Verbesserung oder Erhaltung der Beweglichkeit, zur Pflege der Gesundheit und auch zum Schutz vor bewegungsbedingte Beschädigungen.
Die AWO ist durch das Vorstandsmitglied Rosa Stegmeier auch im Seniorenbeirat vertreten. In 2022 gab es einige gut besuchte Veranstaltungen, die der Seniorenbeirat mit der Gemeinde initiiert hatte, Seniorenkino im Kaisersaal, Märchenspaziergang im Bürgerpark, Mundart mit Herrn Dotterweich, und die Seniorenweihnachtsfeier. Demnächst gibt es einen Ausflug.


Der Seniorenkreis der AWO ist eine besondere Einrichtung. Hierüber berichteten Sigrid Nitsche und Iris Wischnewski ausführlich. Seit Mai 2022 traf sich diese offene Gruppe in der „Mumbelhütt“ im Bürgerpark zu zwei Stunden gemütliche und interessante Unterhaltung und Gespräche. Bei diesen zwanglosen Treffen wurde stets locker drauflos gequatscht und es wurde viel gelacht. Ab September nach wetterbedingter Pause der „Mumbelhütt“ wurden die Treffen in das Eiscafè Galileo verlegt. Seit März 2023 sind die 14tägigen Treffen wieder im Gemeinschaftsraum der Seniorenwohnanlage. Neben lockerem Gespräch gibt es Gedächtnistraining, Singen, Karten- und Brettspiele. Hier können auch alte Geschichten aufgewärmt und Erinnerungen ausgetauscht werden. Iris und Sigrid freuen sich über jedes neue Gesicht und über jede Nase, die mal zwanglos reinschnuppern möchte.


Elke Müller berichtete dann zur Kassenlage. Die Kasse war ohne Beanstandungen von Angelika Dahms und Susi Zimmer geprüft worden.


In der anschließenden Aussprache zu den Berichten wurde die problematische Mitgliederentwicklung diskutiert und nach Ideen gesucht, neue und auch jüngere Mitglieder zu gewinnen. Immerhin lobte Helmut Kaufmann den relativ guten Besuch der Versammlung.


Ein besonderes Ereignis der Versammlung war dann die Ehrung von Heidi Gruber-Markwart für 50 Jahre Mitgliedschaft in der AWO. Bereits vor dem Eintritt in die AWO nahm Heidi als Jugendliche bei den Kinderfreizeiten, damals durch den Ortsverein in Urberach ausgerichtet, als Betreuerin der Kinderfreizeiten bis 1975 daran teil. Dies machte ihr so viel Spaß, dass sie auch das Lehramt-Studium aufnahm und Lehrerin als Beruf wählte. Der Vorsitzende Gerhard Dahms und Helmut Kaufmann aus dem Kreisverbandsvorstand ehrten Heidi Gruber-Markwart für 50 Jahre Mitgliedschaft. Sie übergaben die Ehrenurkunde, die Ehrennadel und einen Gutschein des Ortsvereins. Die Anwesenden beglückwünschten die Jubilarin und dankten für die jahrelange Treue und Mitgliedschaft in der AWO


Nachdem die Versammlung offiziell geschlossen wurde gab es noch etliche private Gespräche, und, wie in dieser Altersklasse üblich, wurden auch ganz alte Geschichten erzählt. Es wurde gefragt, wie geht es dir und wie geht es der und der und dem und dem. Gerade das war dann noch ein zusätzlicher Nutzen dieser Versammlung. Versammlungen für die Seniorinnen und Senioren sollte es vielleicht öfter geben.



Mitgliederversammlung

Einladung zur Mitgliederversammlung

am Samstag, den 1. April 2023 um 15 Uhr

in den Gemeinschaftsraum der Seniorenwohnanlage, Walterstr. 7b

AWO-Seniorentreffen

Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Münster

AWO-Seniorentreff startet ab 7. März


Nach der seit 2020 zwangläufigen Pause durch die „Corona-Pandemie“ treffen sich

ab 7. März 2023 die Seniorinnen und Senioren wieder zum 14-tägigen Seniorentreff

der AWO im Gemeinschaftsraum der Seniorenwohnanlage, Walterstraße 7b.

Beginn 16:00 bis 18:00 Uhr.


Dazu sind Interessierte herzlich eingeladen mitzuwirken.

Wir freuen uns auf einen Neustart der Seniorentreffen!


Internationaler Frauentag am 8. März:

Seit 1911 wird der internationale Frauentag in Deutschland gefeiert. Weltweit kämpfen Frauen für mehr Rechte und gegen Diskriminierung, Benachteiligung und Unterdrückung. Jedes Jahr werden die Unterschiede zwischen den Geschlechtern aufgezeigt und Frauen fordern mehr Rechte und Gleichstellung in der Gesellschaft.

„Schluss mit dem Fortschritt im Schneckentempo!“

dies forderte vor Jahren Wolfgang Stadler, ehemaliger AWO-Bundesvorsitzender. Ihm war wichtig, dass mehr Tempo mit dem Fortschritt im Bereich Frauen- und Gleichstellung kommen muss.

Die Hälfte der Bevölkerung sind Frauen. Es liegt an uns Frauen, wir fordern schnellere Fortschritte bis zur Gleichstellung.






Seniorentreffen

Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Münster
AWO-Seniorentreff startet ab 7. März


In der AWO-Vorstandssitzung wurde beschlossen, den Seniorentreff wieder zu beleben. Die Vorbereitungen sind getroffen, nun laden wir die Seniorinnen und Senioren zu den Treffen ein.


Starten werden wir am 7. März im Gemeinschaftsraum der Seniorenwohnanlage in der Walterstraße 7b.

Die Treffen sollen wie in der Vergangenheit alle 14 Tage dienstags von 16:00 bis 18:00 Uhr stattfinden.


Bitte tragen Sie den Termin ein und kommen zum Seniorentreff – wir freuen uns.


Die Mitgliederversammlung ist für den 1. April geplant. Die schriftliche Einladung an die Mitglieder erfolgt demnächst.












Ehrung an Dagmar Klinkerfuss

Ehrung und Dank an Dagmar Klinkerfuss


Dagmar Klinkerfuss wurde in der Vorstandssitzung durch den Vorsitzenden Gerhard Dahms für 25 Jahre Mitgliedschaft der AWO geehrt. Ihr wurde ein großer Dank für fast 40 Jahren als Übungsleiterin der Bewegungstherapiegruppen ausgesprochen.


Seit 1985 ist Dagmar Klinkerfuss als Übungsleiterin der Bewegungstherapiegruppen tätig. Mit sanfter Gymnastik trainiert sie wöchentlich die Teilnehmer*innen, um den Körper fit zu halten. Die Muskeln werden gelockert und gestärkt durch Rückengymnastik. Vor Corona wurde die Geselligkeit mehr gepflegt, für dieses Jahr werden die Teilnehmer*innen zur Weihnachtsfeier zusammenkommen.


Wie die Zeit vergeht, als junge Frau hat sie angefangen. Da sie nun an die Rente denkt, steht sie noch im Jahr 2023 als Übungsleiterin zur Verfügung. Ab 2024 muss die AWO die Übungsstunden der Gymnastikgruppen unter einer neuen Leitung und veränderten Zeiten durchführen. Die AWO sucht nach Lösungen, wie etwa ein Kurssystem von bis zu 20 Übungsstunden anzubieten. Ein Konzept muss noch erarbeitet werden. Dabei können interessierte Trainer*innen, Übungsleiter*innen, Physiotherapeut*innen gerne mitarbeiten und mitgestalten. Der AWO-Vorstand freut sich sehr über Kontakte, noch mehr werden sich gerade die Betroffenen freuen, die nach altersangepasstem Bewegungssport unter fachkundiger Anleitung warten. Wer Interesse an der Erarbeitung eines Konzepts und auch als Übungsleitung für seniorengerechte Gymnastik hat, sollte sich bitte beim AWO-Vorstand melden:


Gerhard Dahms, 06071 633220 / info @chianti-toscana.com
Elke Müller, 06071 34124 / elke34124@gmx.de

 

 

Treffen der Senioren:innen

Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Münster


AWO-Seniorenkreis - Treffen


Über die Sommermonate treffen sich die Mitglieder des AWO-Seniorenkreises in der „Mumbelhütt“ im Bürgerpark Münster. Nächster Plausch ist am Dienstag, 13. September um 16 Uhr.

AWO-Treffen Mumbelhütt

Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Münster


AWO Seniorenkreis-Treffen


Über die Sommermonate treffen sich die Mitglieder des AWO-Seniorenkreises in der „Mumbelhütt“ im Bürgerpark Münster. Nächster Plausch ist am Dienstag, 30. August um 16 Uhr.





Pressemitteilung

Mitgliederversammlung am 28. Mai 2022 – Vorstandswahlen –

Verabschiedung Anneliese Löbig – Dank für vier Jahrzehnte

und davon 25 Jahre als Vorsitzende der Arbeiterwohlfahrt Münster


Anneliese Löbig führte die Arbeiterwohlfahrt in Münster als Vorsitzende insgesamt 25 Jahre. Von 1980 bis 1986 und von 2003 bis heute. In den Jahren 1986 bis 2003 begleitete sie das Amt als stellvertretende Vorsitzende. Sie war immer in der Verantwortung zum Wohle des AWO-Ortsvereins in Münster. Nun stand sie für dieses Amt nicht mehr zur Verfügung und geht in den selbstgewählten Ruhestand. In der Mitgliederversammlung wurde Anneliese für dieses Engagement in all den Jahren großer Dank ausgesprochen. Zu Gast war der AWO-Kreisvorsitzende Horst Baier, er dankte Anneliese Löbig für insgesamt 42 Jahre in leitender Funktion für den Ortsverein, das ist und bleibt einmalig. Durch die Corona-Pandemie wurde im Jahr 2020 keine Ehrungen durchgeführt, die nun nachgeholt wurden. Zum 50. Jubiläum aus dem Jahr 2020 wurde ihr Ehemann Edmund Löbig geehrt. Mit Urkunde und einer silbernen Nadel wurde er von Horst Baier für die Treue und Unterstützung des Wohlfahrtsverbandes ausgezeichnet. Nachträglich wurden Gerhard Dahms für 40 Jahre Mitgliedschaft und zum 25. Jubiläum Auguste Holz und Maria Roßkopf geehrt.


In der Mitgliederversammlung wurde der Vorstand neu gewählt. Gerhard Dahms kandidierte für das Amt zum Vorsitzenden des AWO-Ortsvereins in Münster. Er ist seit 42 Jahren Mitglied der AWO in Münster und stellte es sich zur Wahl. Gerhard Dahms wurde von den Mitgliederinnen und Mitgliedern zum Vorsitzenden gewählt. Zu einer weiteren Amtszeit wurden Rosa Stegmeier, stellvertretende Vorsitzende und Mitglied im Seniorenbeirat gewählt. Weiter im Amt wurde Elke Müller, Rechnerin und die Beisitzerinnen Dagmar Klinkerfuss und Sigrid Nitsche bestätigt. Neu im Vorstand wurde als Beisitzerin Iris Wischnewski gewählt. Die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Elsbeth Müller und Maria Jäger erhielten für ihre jahrzehntelangen Vorstandarbeit zum Dank ein Blumengebinde.





KONTAKT

 

Vorsitzender

Gerhard Dahms

Meisenweg 26

64839 Münster (Hessen)

Telefon: 06071-633220

E-Mail: info(at)chianti-toscana.com


Stellvertretende Vorsitzende

Rosa Stegmeier

Gerhart-Hauptmann-Straße 6

64839 Münster (Hessen)

Telefon: 06071-34481

E-Mail: ROSA-STEGMEIER@t-online.de


Rechnerin

Elke Müller

Goethestraße 60

64839 Münster (Hessen)

Telefon: 06071-34124

E-Mail: elke34124(at)gmx.de


Beisitzerinnen

Dagmar Klinkerfuss

Holunderweg 9

64807 Dieburg

Telefon: 06071-25487

E-Mail: j.klinkerfuss(at)t-online.de


Sigrid Nitsche

Gerhart-Hauptmann-Straße 10

64839 Münster (Hessen)

Telefon: 06071-34447

E-Mail: Sigrid.Nitsche(at)t-online.de


Iris Wischnewski

Theodor-Storm-Straße 4

64839 Münster (Hessen)

Telefon: 06071-38443

E-Mail: wischnewski-feuerschutz(at)t-online.de